Neuer Birkenrain

Das Alters- und Pflegeheim Birkenrain soll eine anforderungsgerechte Zukunft erhalten: Zum einen verlangt die architektonische Substanz, die aus den 50er Jahren stammt, nach einer umfassenden Erneuerung. Zum andern werden in den kommenden Jahren neue Anforderungen an Alters- und Pflegeheime gestellt. Der Birkenrain will mit innovativen Ideen auf die veränderte Rolle des Alterns in unserer Gesellschaft reagieren und deshalb das Heim in seiner Form und Funktionalität neu gestalten.

Mehr Platz.

Erweiterung auf 35 Zimmer, wobei jeweils 8 Zimmer im ersten Obergeschoss und 7 Zimmer im zweiten Obergeschoss je zu einer Wohngruppe zusammengefasst werden. Zudem stehen neu 20 komfortable Einbettzimmer mit eigener Dusche/WC zur Verfügung.

Neues Kleid.

Der Umbau lässt architektonisch und künstlerisch wertvoll gestaltete Innen- und Aussenräume entstehen. Die Ausstrahlung wird hell, warm und qualitätsvoll.

Gesundheit und Ökologie.

Ökologische und baubiologische Erkenntnisse werden konsequent genutzt, z.B. bei der Materialwahl und insbesondere auch bei Sonnenenergie und Abwärme.

Im selben Sinn und Geist.

Auch im neuen Birkenrain stehen die lebendige Gemeinschaft und das Wohlergehen jedes Einzelnen im Zentrum. Das Leitbild stützt sich wie bisher auf die geisteswissenschaftlichen Grundlagen Rudolf Steiners. Das Pflegeverständnis beruht auf anthroposophisch erweiterten Erkenntnissen. Äussere Anwendungen wie z.B. Wickel und Einreibungen spielen eine wichtige Rolle, ebenso die innere Haltung und das Menschenbild der Pflegenden. Konzerte, Ausstellungen, gemeinsame Feste, Eurythmie, Vorträge sowie künstlerisches Gestalten und schöpferisches Wirken haben nach wie vor einen festen Platz im Heimalltag. Die bio-zertifizierte Küche sorgt für gesunde und schmackhafte Ernährung.

Auch der neue Birkenrain wird allen Bewohnerinnen und Bewohnern Zürichs offen stehen.